RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Unsere Partner » Ungarn-Infos und mehr » Roter Killerschlamm: Tordaszoo hilft in Kolontárt Tiere zu retten! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4594

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Bravo Roter Killerschlamm: Tordaszoo hilft in Kolontárt Tiere zu retten! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der AUFRUF-Text aus dem Forum von Lelenc
(www.lelenc.hu)/Max


Wie wir am Montag, 4. Oktober 2010 erfahren haben, hat, um ca. 12.00 Uhr der rote Schlamm
ist der Deich des Reservoirs der Erde Factory Alum Ajka (ein Aluminiumwerk) geplatzt und der
rote Schlamm überflutete die Dörfer Kolontár und Devecser. Die meisten Teile der Siedlungen
sind komplett zerstört und die Mehrheit der Bevölkerung ist in Krankenhäuser mit schweren
Verbrennungen und anderen schweren Verletzungen - teilweise haben die Menschen dort alles
verloren. Sie hatten gar keine Zeit mehr, irgendetwas für die Tiere in dieser Situation zu tun - sie
müssen hilflos zusehen, dass ihre Haustiere und Nutztiere vor ihren Augen starben.

Ein paar lokale Freiwillige begannen die Tiere, die sie am Leben geblieben waren, und von der
ätzenden alkalischen Mischung, mit einem pH-Wert von 13 zu reinigen und befreien. Am Anfang
waren Animal Rescue Organisationen ebenfalls in zu lassen, jetzt aber ist Fläche geschlossen
von Sicherheitseinheiten der Streitkräfte abgeriegelt. Diese haben haben Gerät, mit denen sie je
nach dem alles abwaschen könnten. Diese Animal Rescue Teams und geben den Tieren zu
essen, und wo der Besitzer nicht gefunden wurden, sie pflegte sie, indem sie sie in Kliniken
bringen oder wo der Zustand des Tieres es erlaubt, bringen die Tiere zur Pflege in
Pflegefamilien.

Einzelpersonen und Organisationen machen enorme Anstrengungen zur Aufnahme und bringen
logistische Topleistungen. Diese Tiere sind, die alle, unter Schock und suchen vor Orten sichere
Zufluchten. Tierheime dort verfügen nur über begrenzte Ressourcen wie alle...und waren schon
vor diesem National Disaster überfüllt, mit ihren Finanzen am Ende. Nun sind sie an ihren
Grenzen und schockiert!

Die Rettungskräfte gehen in und um die Häuser und zu den Feldern, um lebende Tiere zu
finden. Die meisten Tiere sind aufgrund der alkalischen pH-Wert des Rotschlamms erblindet.
Es gibt Hunde, deren Eigentümer, sei zurückhaben wollen, wenn sich die Situation normalisiert.
Tatsächlich suchen bereits Familien, die dort sind, intensive nach dem verlorenen Haustieren.
Aber es gibt auch Familien, die ihre Haustiere verleugnen weil sie sich schon immer nicht um
die gekümmert haben oder nun oder in naher Zukunft, gar nicht in der Lage sein werden, sich
selbst zu kümmern

Daher bitten wir alle Personen und Organisationen, die uns können Pflege-Katzen und Hunden
und den anderen Tieren zu helfen. Zur Überprüfung der Lage festgestellt das Thema Rettung wir
(auf Ungarisch) http://www.netboard.hu/viewtopic.php?topic=23287 (hoffen wir einfachere
Registrierung erhalten die bald ohne Wartezeit eingelassen zu werden)

Bis dahin sind die Nachrichten erwartet zu lelenc@lelenc.hu E-Mail-Adresse, wo wir das Thema
leitet die Nachrichten an. Wir werden die Fotos und die Hintergründe der Tiere, die Thema der
warten helfen. Wir veröffentlichen die Namen der unteren Organisationen, die an der Rettung mit
der Zahl der Tiere in ihrer Obhut und ihre Kontaktdaten (Telefonnummer, Bankverbindung), ihre
Fortschritte, etc. We are in need for donations! Wir brauchen Spenden!

Lelenc KME hat bereits die Kosten für 4 Hunde (bislang), die in der Klinik sind, übernommen
und die Rettungsmannschaften vom Tierheim Noe hat vor Ort ihre Behandlung sofort gestartet.
Sie finden AAU kontinuierliche Aktualisierung im Forum zu diesem Thema: Zwei Hunden haben
schon auf ihre Besitzrechte verzichtet, wenn die Hunde überleben, werden neue Eigentümer
gesucht.

Wenn Sie spenden möchten, dass Ihre dazu beitragen, ihre Behandlung und Aufenthaltskosten
können IBAN Konto an Bank: HU97 1030 0002 2022 8260 0000 3285
Swift: MKKB HU HB Swift: MKKB HU HB

Auch sind wir auf der Suche nach Mail-Foster Familien nach: per Telefon oder E-Mail info@lelenc.hu 0630-5000-209.

Ich danke Ihnen, wenn Sie Hilfe in dieser tragischen Situation!

Lelenc Kutyamentõ Egyesület (Lelenc Dog Rescue Association) Kutyamentõ Association Findelkind (Findelkind Rescue Dog Association)
www.lelenc.hu www.lelenc.hu



_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

10 Oct, 2010 08:55 28 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4594

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

http://sgforum.hu/listazas.php3?azonosit...k&id=1286385717


Bericht der Rettungsaktion gestern,
Samstag, 9.10.2010
von Anna Tanner (Vorstand Lelenc)
aus dem Lelenc Forum


Kolontár morgens um 8 Uhr kamen wir an der Grenze - Lange Schlangen für die Zulassung:
Busse, Lastwagen und Militärfahrzeuge.

Nach einiger Zeit forderten sie uns auf, umzukehren, sie hätten beide Dörfer geräumt und mehr
weiß man nicht.

Wir begannen eine Telefonaktion, während auf der Gegenfahrbahn die Regierungsfahrzeuge
und deren Gefolge die Dörfer verließen. Wir beschlossen, dass es sich herausstellen würde
wenn wir dort sind, ob wir hineinkommen werden oder nicht.

Ein junger Polizist bewachte den Weg - wir sprachen mit ihm, er sagte, dass Handys, Radios
zur Neige geht, sie wissen nicht, was passiert, was passiert ist, warum.

Er sagte, als er uns endlich hineinließ, dass wir alles in 60 Minuten erledigt haben müssen,
dann müssen war das Dorf verlassen. Wir haben bei den Zelten geparkt, dort unsere Kleidung
gewechselt.

Diese standen auf einem Teil der Basis Kolontárnak erhöht, so dass dort die Straßen, die
Häuser intakt sind und dort keine Schäden sind. Dort waren eine Menge ausländischer Autos,
TV, Radios, viele Reporter.

Zunächst konnten wir in den Schlamm bedeckten Teilen, mit 3 Straßen nirgendwo ... lebende
Tiere finden- am Ende des Dorfes, fanden wir sechs Kühe in einem Stall und zwei kluge Hunde.
Die beiden Hunde saßen oben auf Stroh, wartet auf ein besseres Schicksal.

Über dem Grabesschweigen dort hinaus war ständig ein sehr seltsamer, brüllender Sound zu
hören...wie wir später erfuhren, war das die Stimme des Dammes.

Wir gingen zurück mit dem Bürgermeister, wir fragten, in welchen Bereichen sind die Menschen
evakuiert worden und noch überlebende Tiere. Er sagte, es gibt besonders wichtige Bereiche,
weil die Menschen dort nicht wieder kommen, wir müssen uns beeilen und dürfen wirklich, die
60-minuten nicht überschreiten. Er sagte ausdrücklich, beeil Dich, lass uns da raus gehen.

Ich fing an, Hunde sammeln, und dann kam die notarielle Erklärung: Niemand darf dort etwas
berühren, es ist eine SMS eingegangen, wir haben sofort Kolontárt. zu verlassen. Jeder
Haushalt mindestens zwei Hunde, Katze und viele mehr Schweine, Kühe, Hasen, Vögel. Viele
von ihnen waren an den Zaun gelehnt, traurig, erschrockenen Augen, war es still beobachtet.

Wir gingen weiter und bekamen die Nachricht, dass ein Hund verletzt zwei auf uns wartet.
Die Straße, die dafür in Frage kommt, ließ man uns nicht hinein, ein Offizier rief die Polizei auf
unseren Wunsch an und brachte die Nachricht, es gibt kein solches Tier. Die Gemeinde verfügt
zwar über einen leeren Hof, dort gab es aber kein Tier.

Die örtlichen Verantwortlichen können uns unsere Fragen nicht beantworten. Niemand kennt die
Antwort: Der Schlamm hat nicht alles getroffen, warum wurde von den unbeschädigten Häuser
jedermann evakuiert? Großmächte, beeilten sich zielstrebig und waren bereit zu helfen, aber
Tierschutzorganisationen, die Tieren helfen wollten, werden verboten, Tiere haben in der
Gegend keinen Platz die bereits sicher evakuiert ist. Ist es nicht gleich gefährlich für die
Tiere, worauf begründete sich die Evakuierung nur der Menschen?

Die Hilfsorganisation bestand aus einer Reihe von Menschen. Warum ließ man nicht zu die
Tiere sicherzustellen? Ich denke, dass, wenn die Situation entstanden ist, dass die Menschen
nicht in der Lage sind, ihre Tiere zu pflegen, dann sollten die Behörden das Tierschutzgesetz
einhalten und durchsetzen. Wir haben nicht erwartet, dass dort die Menschen die Tiere sehen,
sondern wollten in der Tat selbst aktiv werden - durften aber nicht alles tun was wir hätten
können.














_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

10 Oct, 2010 09:35 17 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Jenny Jenny ist weiblich   Zeige Jenny auf Karte
Pflegestelle




Dabei seit: 21 Aug, 2010
Beiträge: 366

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 3
vergeben: 0


Knuddels: 13

Meine Fellgesichter: Laika, Lotte und Bundik
Leo und Lázár im Herzen
Alter:: 45
Wohnort: Nähe Gießen

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auf sowas habe ich ja nur gewartet Teufel Teufel Teufel Ungluecklich Ungluecklich Ungluecklich
Es ist schwer, die Wut zu unterdrücken, denn Wut nützt keinem was. Aber sie ist trotzdem da Wuetend

@BABS: im ersten Text ganz oben kann das Datum nicht stimmen, Montag der 11.10. haben wir noch nicht Wie Jetzt?

Berührte Grüsse
Jenny

_______________
Auf einem Schild vor einem Tierheim steht:
"Dies ist ein Müllplatz, von Menschen geschaffen...
benutzt, zur Seite gestellt, weggeworfen...
Doch wer mit dem Herzen schaut ,
der wird auf diesem Müllplatz Gold finden !!"
Isabell C.-Geradts

10 Oct, 2010 12:08 42 Jenny ist offline Email an Jenny senden Beiträge von Jenny suchen Nehmen Sie Jenny in Ihre Freundesliste auf
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4594

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na, dann hoffen wir mal, das ich damit nicht den nächsten Dammbruch angekündigt habe Augenzwinkern

Geändert habe ich es gerade... Danke.

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

10 Oct, 2010 16:42 49 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Jenny Jenny ist weiblich   Zeige Jenny auf Karte
Pflegestelle




Dabei seit: 21 Aug, 2010
Beiträge: 366

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 3
vergeben: 0


Knuddels: 13

Meine Fellgesichter: Laika, Lotte und Bundik
Leo und Lázár im Herzen
Alter:: 45
Wohnort: Nähe Gießen

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich weiss, ich bin voll Frau Klugscheiss *peinlichgrins*
Mir fällt sowas gleich auf (bin halt vom Amt) und mir kommts dann oft so vor, als seinenirgendwelche Texte fingiert. Zumal dies ja ein offenes Forum ist.

LG
Jenny

_______________
Auf einem Schild vor einem Tierheim steht:
"Dies ist ein Müllplatz, von Menschen geschaffen...
benutzt, zur Seite gestellt, weggeworfen...
Doch wer mit dem Herzen schaut ,
der wird auf diesem Müllplatz Gold finden !!"
Isabell C.-Geradts

10 Oct, 2010 17:13 06 Jenny ist offline Email an Jenny senden Beiträge von Jenny suchen Nehmen Sie Jenny in Ihre Freundesliste auf
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4594

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier die von Tordaszoo geretteten Hunde:

http://gallery.site.hu/u/NoemiTordas/gaz...ntari_kutyusok/

Übrigens: Von dem Team das dort war, haben alle Verätzungen in den Lungen und Atemwegen...sie husten extrem und die Nasen laufen ebenso... alles brennt...

Unvorstellbar für die armen Tiere, die länger in diesem ätzenden Schlamm waren....

Es werden immer noch Behandlungs-Paten gesucht, denn die Tiere sind nur zur Behandlung da, sie werden wieder zurückgegeben!

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

14 Oct, 2010 09:56 32 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4594

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier ein Bericht und eine Möglichkeit, auch den Menschen dort zu helfen!

http://www.vorosiszap.com/deutsche-version.html

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

14 Oct, 2010 11:09 47 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Jenny Jenny ist weiblich   Zeige Jenny auf Karte
Pflegestelle




Dabei seit: 21 Aug, 2010
Beiträge: 366

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 3
vergeben: 0


Knuddels: 13

Meine Fellgesichter: Laika, Lotte und Bundik
Leo und Lázár im Herzen
Alter:: 45
Wohnort: Nähe Gießen

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mein Gott, ist das furchtbar, ich bin so unendlich traurig. Ungluecklich Ungluecklich Ungluecklich
Teufel Teufel Teufel Teufel Teufel

_______________
Auf einem Schild vor einem Tierheim steht:
"Dies ist ein Müllplatz, von Menschen geschaffen...
benutzt, zur Seite gestellt, weggeworfen...
Doch wer mit dem Herzen schaut ,
der wird auf diesem Müllplatz Gold finden !!"
Isabell C.-Geradts

14 Oct, 2010 11:36 27 Jenny ist offline Email an Jenny senden Beiträge von Jenny suchen Nehmen Sie Jenny in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Unsere Partner » Ungarn-Infos und mehr » Roter Killerschlamm: Tordaszoo hilft in Kolontárt Tiere zu retten! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1001 | prof. Blocks: 1548 | Spy-/Malware: 683
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH