RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Stammtisch » Erziehung, Hundesport und Beschäftigung » Geschirr oder Halsband? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie führen Sie Ihren Hund Gassi :-)?
Geschirr und Leine 5 100.00%
Halsband und Leine 0 0.00%
Geschirr, Halsband und Leine 0 0.00%
Weder noch, ohne Leine - immer frei 0 0.00%
Insgesamt: 5 Stimmen 100%
 
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4595

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Geschirr oder Halsband? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein Thema, das immer wieder auch unter Hundetrainern diskutiert wird.

Hierzu habe ich einen schönen Artikel von Britta Lanzendörfer gefunden (Hundeschule Respekttier in Bad Honnef) http://www.respektier.de:

(Sie spricht mir aus der Seele - aber ok, das ist ihre und meine Meinung)

Geschirr oder Halsband?

Geht es bei der Frage ob Halsband oder Brustgeschirr um unseren persönlichen Geschmack
oder sollten nicht gesundheitliche Aspekte ausschlaggebend sein? Einen Hund am Halsband
zu führen bedeutet immer, ihn über die Halswirbelsäule zu führen. Der Hals des Hundes ist
ein sehr sensibler Bereich, wie beim Menschen auch. Dort sitzen die Schilddrüse, der Kehlkopf
und empfindliches Bindegewebe.

Folgende gesundheitliche Folgen können durch das Tragen eines Halsbandes entstehen:
- Kehlkopfentzündungen
- Husten
- Chronisches Röcheln
- Rückenerkrankungen
- Halswirbelerkrankungen
- Bandscheibenvorfall
- Erkrankungen des Bewegungsapparates

Ebenso gilt es soziale Aspekte zu berücksichtigen:
Der Hals spielt im Sozialverhalten der Hunde eine
bedeutende Rolle.
Durch das Ziehen am Halsband verändern wir die Körpersprache des Hundes, indem wir seinen Hals
anheben. Das kann auf entgegenkommende Hunde bedrohlich wirken und zu Pöbeleien
führen.

Leinenrucken führt häufig zu negativen Verknüpfungen, so dass manche Hunde regelrecht
zu leinenaggressivem Verhalten "erzogen" werden. Ziehe ich jedes Mal am Halsband, wenn
mein Hund zu einem Artgenossen möchte, verknüpft er den Anblick des Hundes mit dem
unangenehmen Leinenruck und wird im Laufe der Zeit immer aggressiver auf Hunde reagieren.

Nun gibt es einige Vorurteile, mit denen ich immer wieder in Bezug auf Brustgeschirre
konfrontiert werde.

"Geschirre sind doch nur was für kleine Hunde." -
Brustgeschirre gibt es in allen erdenklichen Größen und sind ein Aspekt der artgerechten
Hundehaltung. Sie sind keinesfalls nur für kleine Hunde gedacht.

"Geschirre führen zu Haltungsschäden."
- Ja, aber nur dann, wenn ich meinen Hund ständig ziehen lasse. Ein Geschirr ist kein
Freifahrtschein, den Hund ziehen zu lassen. Es dient zur Entlastung des Halses, aber das Laufen
an der lockeren Leine muss der Hund dennoch lernen. Haltungsschäden wären in diesem Fall
beim Halsband ebenfalls garantiert.

"Im Geschirr kann ich meinen Hund nicht halten." -
Viele Hunde ziehen aber am Halsband deutlich stärker, weil sie dem unangenehmen Druck am
Hals entkommen wollen. Viele Hunde, die vom Halsband auf das Geschirr umgestellt werden,
laufen in den ersten Tagen viel entspannter, so dass man dies als guten Trainingseinstieg nutzen
kann.

Ein genauso wichtiger Aspekt ist, dass ich meinen Hund in Gefahrensituationen besser festhalten
kann, indem ich nach dem Rückensteg greife. Dort habe ich den Hund besser im Griff als am
Halsband und der Hund fühlt sich nicht bedroht. Soll mein Hund z.B. aus dem Kofferraum
springen, kann ich den Sprung durch das Festhalten am Rückensteg abfedern.

Ich persönlich führe jeden Hund von Welpenbeinen an ausschließlich am Brustgeschirr.
Selbst ein Hund, der nicht zieht, kann sich einmal erschrecken, spontan einer Katze hinterher laufen
wollen, abrupt stehenbleiben, etc. Ein Ruck oder Zug muss nicht mit Absicht geschehen, lässt sich
aber im Alltag nicht zu 100 Prozent ausschließen. Mit einem Brustgeschirr gehe ich nicht die Gefahr
ein, dass mein Hund Verletzungen davon trägt. Geschirre gibt es inzwischen für jeden Geldbeutel
von 15 € aufwärts und sogar Maßanfertigungen
sind möglich.

Wie sitzt ein Geschirr richtig?

Es sollte eine Handbreit hinter dem Ellenbogen liegen (bei kleinen Hunden entsprechend etwas
weniger als eine Handbreit), auf keinen Fall sollte es direkt in den Achseln sitzen. Der vordere Ring
am Brustgeschirr (wenn vorhanden) darf nicht auf das Brustbein drücken. Am Besten sitzt de Ring
darüber oder darunter. Der Bruststeg lässt sich bei den meisten Geschirren individuell auf das
richtige Maß einstellen.

Läuft der Hund merklich unwohl in seinem Geschirr, sollte man schauen, ob es wirklich korrekt
sitzt oder hinter den Beinen wehtut. Welche Trainingsmethode empfehle ich? Kaufen Sie dem
Hund ein Brustgeschirr, um den Hals zu entlasten. Üben Sie konzentriert in kleinen Schritten von
maximal zehn Minuten pro Trainingseinheit und beginnen Sie ohne Ablenkung im Haus.
Angekündigte Richtungswechsel werden abwechselnd kombiniert mit Stehenbleiben,
sobald der Hund zieht. Erst, wenn er die Leine locker lässt, geht es weiter. Jedes lockere Laufen
an der Leine wird belohnt.

Dies sind nur einzelne Aspekte sowohl der Ursachen als auch des Umlernens und es gibt kein
Patentrezept. Training muss in erster Linie individuell sein. Jedes Mensch-Hund Team ist
anders und Umlernen braucht Zeit, Geduld und Respekt vor Ihren Bedürfnissen und denen Ihres
Hundes. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Spaziergänge und geben Sie Ihrem Hund Raum,
seinen hündischen Interessen nachzugehen. Eine vertrauensvolle Beziehung ist die Basis für ein
erfolgreiches Training und einharmonisches
Miteinander zwischen Zwei- und Vierbeinern.

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

08 May, 2009 14:56 51 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
markus_j markus_j ist männlich
Administrator




Dabei seit: 05 Mar, 2009
Beiträge: 1258

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 12

Meine Fellgesichter: Inci, Vuk
Alter:: 40
Wohnort: Winterscheid



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde das gerne unterschreiben, wo geht das? Mal im Ernst, auch mir spricht sie in jedem Punkt aus der Seele.

Besonders der Punkt mit den Ziehen: Wir haben miterlebt, wie unser Nachbarhund, der immer bis zum Husten und Röcheln am Halsband gezerrt hat, nach Umstellung auf das Geschirr wesentlich weniger Zug hatte. Meine Erfahrung ist sowieso, dass Zug IMMER Gegenzug erzeugt und die Stimme der eigentlich wichtige Rückhaltegrund ist..

LG, Markus

_______________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Autor (mir zumindest) unbekannt

08 May, 2009 23:24 43 markus_j ist offline Email an markus_j senden Homepage von markus_j Beiträge von markus_j suchen Nehmen Sie markus_j in Ihre Freundesliste auf
Gretel Gretel ist weiblich




Dabei seit: 04 Mar, 2009
Beiträge: 1102

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Lena
Lilli
Günni
Gizmo
Muckelchen

und die Kaninchen Giacomo, Gideon + Gretel :-)
Alter:: 36
Wohnort: Hessen



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ja, aus meiner Seele spricht sie mir auch Froehlich Wir hatten ja mal einen alten Cocker-Mix, den wir aus - nun ja - Unwissenheit war es wohl damals - am Anfang (er war schon 8, als wir ihn bekommen hatten + völlig unerzogen + stur) an der Leine laufen hatten - er hat immer gezogen wie blöd + hat eben sehr oft geröchelt - als er dann sein Geschirr bekommen hat, hat sich das Problem von selbst erledigt + er hat auch sofort nicht mehr so gezogen wie vorher; bei unseren anderen Hunden kann ich das auch beobachten; sie laufen am Geschirr wesentlich entspannter - egal, ob groß oder klein . . .

_______________
"Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." Louis Armstrong

09 May, 2009 12:34 58 Gretel ist offline Beiträge von Gretel suchen Nehmen Sie Gretel in Ihre Freundesliste auf
silviaf silviaf ist weiblich   Zeige silviaf auf Karte
Administrator


Dabei seit: 19 Mar, 2010
Beiträge: 1190

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 8
vergeben: 16


Knuddels: 14

Meine Fellgesichter: Fanni, Farina, Puppi - und Rosi im Herzen
Alter:: 53
Wohnort: NÖ



Auf jeden Fall Geschirr! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe zwar, dass schon lang nichts mehr hier geschrieben wurde, meld mich aber trotzdem dazu.
Ich bin auf jeden Fall für Geschirr. Ist ungefährlich und ich hatte die den Eindruck, dass ein Hund am Geschirr mehr zieht als am Halsband.

Halsband verwende ich höchstens, wenn ich grad nur zur Nachbarin rübergehe.

lg
silvia

02 Apr, 2010 12:12 49 silviaf ist offline Email an silviaf senden Beiträge von silviaf suchen Nehmen Sie silviaf in Ihre Freundesliste auf
Huskylady Huskylady ist weiblich
Pflegestelle


Dabei seit: 27 Nov, 2010
Beiträge: 18

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 1
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Punk, Bobtail-Schnauzer, *2000
Fáni, ungarischer Schäferhusky,*2007
in Pflege: Flora, echter Husky, *2002

in den ewigen Jagdgründen:
Toffee, Podencomix
Alter:: 37
Wohnort: Karlstein a. Main



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich komme ja aus einer Schule im Hundetraining, in der man nicht sofort zum Tierquäler gebrandmarkt wird, wenn man den Hund am Halsband führt. Und mal Ehrlich: ist das Problem nicht eher, dass der Hund zieht wie Hulle? Alle oben genannten kontra Halsband-Argumente treffen dann zu, wenn der Hund ständig zieht oder dauernd in's Leinenende rennt. Da kriegt das andere Ende der Leine auch irgendwann nen Haltungsschaden.
Ich verwende ein Geschirr nur in folgenden Situationen: an der Schleppleine (außer Hund mit Fluchtgefahr), am Autoanschnallgurt, am Fahrradhalter, beim Mantrailing.
Ansonsten läuft der eine so gut wie immer frei und der andere zieht eben nicht (mehr). Meine beiden hassen das Anziehen vom Geschirr übrigens.

Absoluter Minuspunkt am Geschirr ist, dass sich ein Hund sehr viel leichter rückwärts rauszieht als aus einem gut (also eng genug! ohne zu würgen) angepassten Halsband. Für einen schreckhaften Hund würde ich immer ein Zugstophalsband bevorzugen, das ist sicherer in den Stresssituationen, sofern es so sitzt, dass es zugezogen nicht über den Schädelknochen passt.

Da mein derzeitiges Pflegelchen unterwegs wie aufgezogen vorwärtsstrebt, das aber weniger ein Erziehungsproblem als ein Epilepsiebedingter Bewegungsdrang ist, den sie auch im Haus zeigt, darf sie mich gerne am Geschirr durch die Gegend ziehen, ich sichere sie aber nicht nur über das Koppel am normalen Halsband, sondern zusätzlich mit einem Zugstophalsband, da erhöhte Fluchtgefahr besteht und mir das Geschirr zu unsicher ist. Ich habe aber jetzt schon Schulterschmerzen...

Nix für ungut! Man muss es halt im Einzelfall abwägen. Aber am gesündesten ist nun mal, wenn der Hund nicht zieht.
Kirsten

06 Dec, 2010 00:06 37 Huskylady ist offline Email an Huskylady senden Homepage von Huskylady Beiträge von Huskylady suchen Nehmen Sie Huskylady in Ihre Freundesliste auf
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4595

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kirsten, ja, kenne ich, diese Schulterschmerzen. Verrueckt Wir sind heute einem Rudel Rehe begegnet Augenzwinkern Selbst der Zwerg-möchtegern-Huskys-Zausel hat sich in die Leine gehängt Geschockt

Der Huskybesitzer ist immer in der Staubwolke hinter dem Husky Froehlich

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

06 Dec, 2010 12:54 04 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Sili Sili ist weiblich
Rooky


Dabei seit: 19 Oct, 2010
Beiträge: 18

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 2
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Chandy, Langhaarcollie dark-sable
Tiamo, Langhaarcollie blue-merle
Queeny, Hauskatze mehrheitlich weiss
Alter:: 58
Wohnort: Bern / Schweiz

Schweiz

smile Auf das Temperament und das Alter des Hundes kommt es an! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Möchte euch auch meine Erfahrungen mitteilen.
Mit meinem jetzt einjährigen Tiamo bin ich dank seiner Züchterin auf das Geschirr gekommen. Sie hat mich mit den ersten Geschirren für Welpen und Junghunde ausgerüstet. Später kamen grössere Modelle dazu. Während der ganzen Wachstumszeit wurde er im Geschirr an der Leine geführt. Weiss gar nicht, wie ich das ohne geschafft hätte. Unser Tiamo, Langhaarcollie, hat seeeeeeeeehr viel Temperament. Verrueckt Vielleicht hat ein Border nicht bloss daneben gestanden?????? Ein Geschirr nimmt dem Hund viel Wind aus den Segeln! Zustimm Selbstverständlich habe ich ihn immer zum Spiel mit anderen Hunden davon befreit. Deshalb trug er dazu auch noch ein normales Halsband mit Hundemarke. Vor etlichen Wochen sind wir zum Halsband übergegangen. Auch da waren verschiedene Modelle nötig, angefangen mit einem verstellbaren, breiten Halsband bis zum jetzigen Rundlederband aus ganz weichem Elchleder mit Stopper. Diese Bänder bewähren sich ausgezeichnet in den langen Colliehaaren. Im Normalfall hängen sie ganz locker im üppigen Kragen und sind gar nicht sichtbar. Heute habe ich Tiamo sehr gut "im Griff", Durchstarten ist nicht erlaubt, also kann ich es riskieren ohne ihm einen Wirbelschaden zu verpassen. Vielmehr brauche ich das Kommando "Platz bleib" um ihn vom Nachrennen einer Katze abzuhalten. Auch beim Näherkommen einer fremden Person mit Hund verwende ich "Platz bleib" um je nach Absprache anschliessend die Leine zu lösen und ihn mit "frei" zum Spielen aufzufordern.
Für meinen stattlichen, wohlerzogenen Rüden Chandy, bald 9 Jahre alt, ist Geschirr kein Thema. Vermutlich würde er sich mit seinem wunderschönen Fell darin gar nicht wohl fühlen.

Liebe Grüsse aus der CH

_______________
Sili Freude

06 Dec, 2010 13:59 42 Sili ist offline Email an Sili senden Beiträge von Sili suchen Nehmen Sie Sili in Ihre Freundesliste auf
Huskylady Huskylady ist weiblich
Pflegestelle


Dabei seit: 27 Nov, 2010
Beiträge: 18

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 1
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Punk, Bobtail-Schnauzer, *2000
Fáni, ungarischer Schäferhusky,*2007
in Pflege: Flora, echter Husky, *2002

in den ewigen Jagdgründen:
Toffee, Podencomix
Alter:: 37
Wohnort: Karlstein a. Main



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Babs
Ich habe über Huskys mal die schöne Formulierung gelesen: Dabei darf man nicht vergessen, bei einem Husky handelt es sich um so eine Art Unimog im Wolspelz (frei zitiert nach Stefan Everling).
Habe mich auch schon gefragt, wie du das schaffst mit vieren davon.

Ich war Flörchen überdankbar als sie heute gegen Ende der Runde von selber nicht mehr gezogen hat, so wie sie überhaupt immer mehr Interesse an der Umwelt zeigt statt autistisch anmutendem Bewegungsdrang. Sie ist körperlich viel fitter als ich nach dem Zwingeraufenthalt erwartet hätte, aber gut so, denn so kann sie gleich mit auf die normalen Hunderunden.
Bei ihr werde ich die Regel aufstellen: am Geschirr darf gezogen werden, am Halsband nicht. Das hat sich schon bei einigen Hunden bewährt, weil das Geschirr die Alternative für die Übergangsphase, in der noch geübt werden muss, darstellt. Ich hoffe sehr, dann irgendwann einen nicht-ziehenden Husky am Zugstophalsband durch die Gegend zu führen. Aber noch hat sie sowieso Schonfrist und ich steife Schultern.

Liebe Grüße
Kirsten

06 Dec, 2010 15:38 16 Huskylady ist offline Email an Huskylady senden Homepage von Huskylady Beiträge von Huskylady suchen Nehmen Sie Huskylady in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Stammtisch » Erziehung, Hundesport und Beschäftigung » Geschirr oder Halsband? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 4365 | prof. Blocks: 935 | Spy-/Malware: 1149
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH