RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Ernsthaftes » Rechtliche Fragen - Deutschland » Verbissene Hunde: Hilfe zahlt sich nicht aus » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4595

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Bravo Verbissene Hunde: Hilfe zahlt sich nicht aus Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Verbissene Hunde: Hilfe zahlt sich nicht aus

Ein Hundehalter führte seine beiden Schäferhunde an kurz gehaltener Leine aus, als ihm zwei
kleine unangeleinte Hunde entgegenkamen. Der Hundehalter dieser frei laufenden Tiere rief
seine Hunde nicht zurück, sodass einer der beiden Hunde auf die Schäferhunde zulief, worauf
es zu einem Kampf kam. Als der Halter der Schäferhunde versuchte, die kämpfenden Tiere zu
trennen, wurde er sehr schmerzhaft von dem fremden Hund in die Hand gebissen. Er verklagte
den Hundebesitzer auf Schmerzensgeld, das ihm aber verwehrt wurde. Zwar ist grundsätzlich
eine Haftung des Halters der frei laufenden Hunde gegeben, doch wertete das Gericht das
Eingreifen des Schäferhundehalters als Mitverschulden. Nach Auffassung des Richters hätte der
verletzte Hundehalter seinen Hund von der Leine lösen müssen, um eine Selbstgefährdung
auszuschalten. Wer in einer solchen Situation eingreift, geht ein so hohes Risiko ein, dass die
Gefährdungshaftung des anderen Hundehalters zurücktritt.
(Amtsgericht Lampertsheim, Az.: 3 C 529/99 (08))

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

23 Feb, 2011 11:02 10 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Ernsthaftes » Rechtliche Fragen - Deutschland » Verbissene Hunde: Hilfe zahlt sich nicht aus » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 157017426157017575 | prof. Blocks: 635 | Spy-/Malware: 832
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH