RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Ernsthaftes » Rechtliche Fragen - Deutschland » Kein Schadenersatz bei Glatteis-Unfall durch Hund an der Automatikleine » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4595

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Kein Schadenersatz bei Glatteis-Unfall durch Hund an der Automatikleine Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kein Schadenersatz bei Glatteis-Unfall durch Hund an der Automatikleine

Eltern eines Mädchens, das beim Spaziergang mit dem Hund in der Wohnanlage bei Glatteis
gestürzt ist, verklagten die Hausverwaltung, nicht ausreichend gestreut und geräumt habe. Der
Richter sah jedoch eine Aufsichtsverletzung der Eltern, wenn ein siebenjähriges Kind einen
lebhaften Hund bei starker Glätte allein ausführe. Der Hund lief an einer Automatikleine. Das
Mädchen stürzte nach einem heftigen Ruck und zog sich eine Gehirnerschütterung zu.
(Az.: 411 C 16443/99, AG München).

Habe ich hier gefunden:
http://www.hundezeitung.de/content/8178-...-Automatikleine

..und den Kommentar finde ich gut:

Zitatanfang
Ich stehe dem Richter bei: Es ist unverantwortlich leichtsinnig, ein Kind mit einem auch nur
untermittelgrossen Hund alleine spazierengehen zu lassen, und dann bei vorhersehbaren
Vorkommnissen wie diesem - auch bei aggressiven Hundebegegnungen so zu tun, als hätte
man dies nicht voraussehen können. Mindestens das Kind ist danach verunsichert bis
traumatisiert. Der Hund wird dies als Schwäche auslegen und ist ebenfalls verunsichert. Dies
ist ein weder kinder- noch hundefreundliches Verhalten der Eltern, sondern nur Faulheit und
Verantwortungslosigkeit. Erschwerend kommt noch hinzu, dass just solche Automatikleinen
eine korrekte Erziehung zum passablen Beifuss-Gehen vermeiden. Auch dies ist nichts als
Faulheit. Da hilft auch die Ausrede nicht, der Hunde habe ja sonst keine Freilaufmöglichkeiten.
Armer Hund.
Zitatende

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

23 Feb, 2011 11:45 35 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Ernsthaftes » Rechtliche Fragen - Deutschland » Kein Schadenersatz bei Glatteis-Unfall durch Hund an der Automatikleine » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5701742615702E+351.5701742615702E+111.5701742615702E+351.5701742615702E+39 | prof. Blocks: 681 | Spy-/Malware: 880
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH