RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Ernsthaftes » Rechtliche Fragen - Deutschland » Versorgung der Hunde im Todesfall » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Petra St. Petra St. ist weiblich   Zeige Petra St. auf Karte
Grünschnabel




Dabei seit: 05 Jan, 2011
Beiträge: 4

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Amy
Ronja
Onida
Alter:: 45
Wohnort: Katzenelnbogen

Deutschland

Versorgung der Hunde im Todesfall Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was mich schon länger beschäftigt. Was passiert mit meinen Hunden, wenn mir etwas passiert. Man kann sich ja nicht so ohne weiteres darauf verlassen, dass die Familie oder Verwandtschaft sich um die Tiere kümmert.

Habt Ihr für Eure Tiere im Testament Vorsorge getroffen? Oder über welche Regelungen habt Ihr Euch Gedanken gemacht.

_______________
______________________
Viele Grüße von

Petra und der Weiberbande 98-GirlPower

25 Feb, 2011 09:09 52 Petra St. ist offline Email an Petra St. senden Beiträge von Petra St. suchen Nehmen Sie Petra St. in Ihre Freundesliste auf
alicerda alicerda ist weiblich   Zeige alicerda auf Karte




Dabei seit: 28 Jan, 2011
Beiträge: 54

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 10

Meine Fellgesichter: Robby, Retrievermix, ca. 12 Jahre, aus Ungarn
Joey, Presa Canario, 1,5 Jahre, von La Gomera, Spanien
Emma, Cane Corso, 1 Jahr, Tierschutzhund Deutschland
für immer und ewig in unseren Herzen Rex, Julchen, Strolchi, Erda, Alice, Fee, Saskia, Otto, Törtchen und viele liebe Miezen
Patentante von Kid in Ungarn und Noel in Spanien
Alter:: 63
Wohnort: 53547 Roßbach



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke, daß Du es angesprochen hast!

Für mich war das schon immer ein ganz wichtiges Thema.

Ich habe mit meiner Familie gesprochen und mich dann dafür entschieden, meine Süßen im Testament zu bedenken. Allerdings können Tiere ja bekanntlich nicht erben, also habe ich für jedes Schätzchen eine andere Vertrauensperson eingesetzt und sie bevollmächtigt alle nötigen Entscheidungen in meinem Sinne zu treffen.
Die Kinder haben selbst Hunde, Katzen, Pferde, das war mir alles zu unsicher und auch zu belastend für eine junge Familie.

Damit kann ich gut leben und hoffe noch lange mit meinen Lieblingen zusammenzusein. Ohne die Mama geht halt gar nichts.

Liebe Grüße

Rita mit Robby, Joey und Emma

_______________



Dass das Wort TIERSCHUTZ einmal erfunden werden musste, ist wohl eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.
Theodor Heuss

25 Feb, 2011 23:58 36 alicerda ist offline Email an alicerda senden Beiträge von alicerda suchen Nehmen Sie alicerda in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Ernsthaftes » Rechtliche Fragen - Deutschland » Versorgung der Hunde im Todesfall » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5701742615702E+351.5701742615702E+111.5701742615702E+351.5701742615702E+42 | prof. Blocks: 880 | Spy-/Malware: 1095
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH