RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Stammtisch » Erziehung, Hundesport und Beschäftigung » Mein Fellgesicht kommt an!!!!! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4595

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Rotwerden Mein Fellgesicht kommt an!!!!! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Reise und Transport

Wir versuchen, wenn diese Entscheidung gefallen ist, die Abreise für alle Beteiligten möglich praktisch und passend zu organisieren. Doch ist das nicht immer so möglich, dass der Hund nahe an das Zuhause von uns gefahren werden kann. Da wir alle ehrenamtlich tätig sind, sind wir für jede Unterstützung und Hilfe äußerst dankbar und bitten Sie um Verständnis, dass auch Sie einen Teil der Strecke zu Ihrem Fellgesicht übernehmen.

Wir können einen Ankunftstag immer nur eine Woche vor dem Transport verbindlich avisieren. Unsere angekündigten Ankunftsuhrzeiten können wir meistens mit +/- 1 Stunde einhalten. Doch können wir eine solche Zeit nicht fest versprechen. Sie geplante Uhrzeit kann sich um 2-3 Stunden vor oder zurück verschieben, es können Staus sein, Kontrollen, ein Notfall. Was wir zusagen können, dass wir Sie bei der Abfahrt in Ungarn informieren und Ihnen nochmals rechtzeitig am selben Tag über die konkrete Ankunftszeit Bescheid geben.

In der Regel wird der Transport durch ein von uns beauftragtes Transportunternehmen, mit der Lizenz und offiziellen Anmeldung, die Transporte durchzuführen. Wir bezahlen dieses und es fährt bestimmte Übergabepunkte an und übergibt dort den Adoptiveltern die Hunde bzw. Katzen. Dies planen und organisieren wir – aber müssen auch Rücksicht auf andere Adoptiveltern und deren Wohnorte nehmen. Für die Hunde sind möglichst wenige Stopps sehr hilfreich – sie haben, bis sie zum Beispiel in NRW sind, bereits 1200 km hinter sich und unglaublichen Stress.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Transportunternehmen NICHT auf Sie warten DARF, denn er ist ein von uns beauftragter Transporteur, auf den noch weitere Adoptiveltern warten – an anderen Stellen. Bitte planen Sie ihre frühzeitige Ankunft ein.

Viele der Hunde/Katzen sind so aufgeregt, dass sie Durchfall bekommen, sie haben Panik, sind nervös. Sie wollen nur weg! Weg aus dieser schrecklichen Situation, weg von den Menschen, die Ihnen das antun. Es herrscht bei einem Transport und ca. 1 -2 Wochen nach einem Transport bei jedem Fellgesicht ERHÖHTE FLUCHTGEFAHR – selbst bei den ruhigsten, liebsten Tieren.

Ankunft und Übergabe

Wenn Sie Ihre Fellnase am Übergabepunkt übernehmen, denken Sie bitte an Halsband und Geschirr und Leine, idealer Weise am Anfang mit einem Koppelstück verbunden. In erster Linie benötigt die Fellnase nun Wasser. Denken Sie daher unbedingt an einen Wassernapf und Wasser. Wenn Sie Leckerlis mitnehmen wollen, bitte hier auch das Futter als Leckerlis (bitte nicht zuviel, der Magen reagiert nach den Beruhigungsmitteln und dem Stress des Transportes empfindlich – eine Küchenrolle dabei zu haben war schon oft Erste Hilfe). Gehen Sie vor der Transportbox in die Hocke bevor Sie den Hund herauslassen. Lassen Sie ihn in Ruhe erst einmal alles beschnuppern. Bedrängen Sie den Hund nicht in diesem Moment. Er hat jetzt viel hinter sich und ist nach dem Transport noch verstört. Bitte gehen Sie mit dem Hund erst Spazieren, bevor sie die nächste Fahrt antreten und geben sie Ihrem Fellgesicht die Chance, seine Bedürfnisse zu erledigen.

Beugen Sie sich in den ersten Tagen auf keinen Fall über den Hund, das ist eine Bedrohung für den Hund. Sondern gehen bitte direkt neben ihm/ihr in die Hocke. Überlegen Sie sich gut, bevor sie einen Hund ins Auto heben: Den Hund unvermutet hochzuheben ist eine der größten Bestrafungen aus Hundesicht, solange er diese Handlung nicht bereits kennt und gelernt hat, dass das eine positive Geste sein soll. Dieses Hochheben kann den ohnehin in Panik und Alarmbereitschaft versetzten Hund in Todesangst versetzen. In der Regel ist der auf diese Weise in die Tötungsstation transferiert worden….das bricht zusätzlich alte Wunden auf. Es haben schon Pekinesen wohlmeinenden Menschen in Todesangst die Nase abgebissen. Deshalb: Wenn möglich vermeiden sie es grundsätzlich in den ersten Wochen, den Hund zu tragen oder hochzuheben und besprechen das vorher mit Ihrer Vermittlerin!

Bitte machen Sie sich bewusst, dass es sich mit der Vermittlung um eine ‚Blind Date’ handelt. Das bedeutet, das Aussehen, Größe, Charakter muss nicht immer so sein, wie beschrieben. Der Hund war im Zwinger ausgeglichen und nun ist er verängstigt nach dem Transport oder andersherum. Im Zwinger war er lieb und freundlich, und nun holt er seine ganze Kinderheit und Flegeljahre gleichzeitig nach. Wir bemühen uns, möglichst viele Fotos zu machen, aber nicht immer geben diese wirklich den wahren Eindruck weiter. Es kann also sein, dass das Tier optisch nicht ganz so wie auf den Fotos/dem Foto aussieht – stellen Sie sich bitte vor der Übergabe darauf ein! Sprechen Sie mit anderen Adoptiveltern von Auslandshunden, z.B: in unserem Forum. Sie werden Ihnen viele dieser Ängste nehmen.

Weiterreise und Endlich Zuhause!

Achten Sie darauf, dass Sie den Hund AM und IM Fahrzeug absichern! Nicht dass Ihnen der Hund ruckzuck am Wagen entschwindet, während Sie noch alles verstauen. Das ist schon vielen Adoptiveltern passiert und hat schon vielen Hunden das Leben gekostet! Gerade wenn man vielleicht sogar zwei Hunde übernimmt, verliert man leicht den Überblick. Oftmals sind die Tiere auch noch geräuschempfindlich und ängstlich und wollen einfach nur weg. Sie müssen den Hund auch während der Autofahrt innen festclippen, dann können Sie ihn entspannt zu Hause aus dem Fahrzeug holen. Diese Regel gilt ganz besonders für Hunde, die im Font eines Kombis transportiert werden. Wenn die Heckklappe aufgehen kann er rausspringen – und weglaufen oder überfahren werden. – Das geht so plötzlich, Sie haben keine Chance das zu verhindern. Bitte verlassen sie sich hier nicht auf ‚der ist ja so verschmust’ oder ‚das war Liebe auf den ersten Blick’. Sie wissen nicht vor was der Hund sich erschreckt oder bei kecken Hunden, welche Gelegenheit er nützen möchte – Vertrauen ist gut, aber nur Kontrolle das Richtige.

Stellen Sie sich auch geruchstechnisch bitte auf den schlimmsten Fall ein. Gehen Sie davon aus, dass Sie evtl. bei Hunden mit längeren Haarkleid keine Chance mehr haben, dieses durch bürsten zu entwirren. Es sieht für viele oft fürchterlich aus. Aber das Fellgesicht als erstes im neuen Zuhause in die Dusche zu setzen, einer Schurprozededur zu unterziehen oder mit Gerüchen zu besprühen, die Menschen toll finden, aber für Hunde eine Strafe sind, wäre keine gute Maßnahme, um Vertrauen aufzubauen. Um den ersten Tag gemeinsam gut zu überstehen gibt es (neben dem guten Durchlüften) einen Linderungstrick: (Alte) Handtücher warm mit Hundeshampoo im Wasser anfeuchten und das Fellgesicht liebevoll massierend in langsamen Bewegungen immer in eine Richtung (von vorn nach hinten) abreiben, so dass er/sie nicht nass ist. Das ist eine Gratwanderung bei ängstlichen Hunden, aber bei den meisten Hunden baut das schnell und sehr positiv eine Beziehung auf. Dadurch wird der erste Dreck herausgenommen und etwas des Geruchs ebenso. Trockenshampoo wird von einigen Hunden nicht vertragen und ist deshalb nicht immer eine gute Idee.

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

08 May, 2009 10:30 51 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Stammtisch » Erziehung, Hundesport und Beschäftigung » Mein Fellgesicht kommt an!!!!! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5701742615702E+351.5701742615702E+111.5701742615702E+351.5701742615702E+42 | prof. Blocks: 880 | Spy-/Malware: 1095
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH