RegistrierungVGUser-Google-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZur Startseite

Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Fellgesichter e.V. » Wichtige Mitteilungen » Wie geht es weiter? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Babs   Zeige Babs auf Karte
Administrator




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 4595

Guthaben: 40 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 14
vergeben: 38


Knuddels: 15

Meine Fellgesichter: :
Bianca
Lerka
Szilvi
Napsi
Wede
Fürti
Ewig im Herzen:
Tassilo, Piroschka
Gitta und Bubi
Alter:: 50
Wohnort: Bad Honnef

Deutschland

Wie geht es weiter? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wie geht es weiter?

Das ist die zentrale Frage nach jedem Sturm. Und den hatten wir bei den Fellgesichtern.

Gut ist : Dieser Sturm dauerte nur 3 Wochen :-)

Die Wichtige Info lautet: ES GEHT WEITER. Für die Fellgesichter - jetzt erst Recht!

Wir wollten immer, wollen weiter für die Fellgesichter in Tötungsstationen da sein und wir werden weiter versuchen, so gut es geht, sie nicht im Stich zulassen. Wir stellen uns der Verantwortung, die wir übernommen haben!

Auch werden wir den bereits geretteten Fellgesichtern helfen - das haben wir uns schon bei der Gründung so vorgenommen. Auch wir haben den Wunsch und die Idee, mehr im Tierschutz des Landes Ungarn zu bewegen, aber mit Eurer Hilfe können wir beides: Fellgesichter retten und unseren Beitrag zu einer Veränderung leisten. Wir sind uns aber bewußt: Veränderungen brauchen Geduld und müssen die Menschen mitnehmen. Wir müssen ein gutes Vorbild sein und Vertrauen in einem fremden Land schaffen. Alles das kann nicht erzwungen werden.

Jetzt heißt es vorrangig: Die Ärmel hochkrempeln, denn die Fellgesichter brauchen alle Hilfe - und wir bitten in ihrem Namen darum!

Was werden wir jetzt tun?

Wir werden nun zuerst die Hunde holen, die schon Paten haben. Andreas und Wonder werden umziehen. Mehr in den Threads zu den Tötungsstationen. Dort gibt es teilweise sehr schlechte Nachrichten.

Wir müssen eine Mitgliederversammlung organisieren und werden die Statuten ändern.
Damit der Verein und die Fellgesichter auch in Zukunft nicht dem Wollen oder Nichtwollen einzelner Personen ausgeliefert sein wird.

Und wir werden neue Projekte zusammen mit anderen Vereinen starten - denn gemeinsam werden wir mehr bewegen.

Wir würden uns freuen, wenn dieser praktische und dennoch zukunftsorientiere Tierschutzgedanke weitergetragen würde.

Und hoffen auf Eure Mithilfe - im Namen der in Not geratenen Fellgesichter.

_______________


Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen
können, was wir den Tieren angetan haben.

Mark Twain, (1835 - 1910)

05 Mar, 2009 15:29 23 Babs ist offline Email an Babs senden Homepage von Babs Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Gretel Gretel ist weiblich




Dabei seit: 04 Mar, 2009
Beiträge: 1102

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Lena
Lilli
Günni
Gizmo
Muckelchen

und die Kaninchen Giacomo, Gideon + Gretel :-)
Alter:: 36
Wohnort: Hessen



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, Veränderung benötigt in der Tat Zeit - und ein etablierter Verein kann sicher mehr vor Ort erreichen - gemeinsam mit Unterstützern vor Ort (wir alle sprechen leider kein ungarisch). Die Veränderung im Tierschutz des Landes und natürlich auch in den Köpfen der Menschen, die dort leben, kann man leider nicht erzwingen. Man sollte sie aber als "rote Linie" verfolgen und nicht aus den Augen verlieren. Allerdings ist den Hunden, die just in diesem Moment in den Tötungsstationen sitzen, damit nicht geholfen. Sie können nichts für ihre Situation und BRAUCHEN UNS! Auch vor dem Hintergrund, dass auf absehbare Zeit immer wieder neue Hunde in die Tötungen kommen werden, darf man sie nicht alleine lassen! Wir hoffen auf viele Unterstützer, die das genauso sehen, und uns dabei helfen, ein etablierter Verein zu werden und den Hunden vor Ort die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen, um sie dann in liebe Familien vermitteln zu können.

_______________
"Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." Louis Armstrong

05 Mar, 2009 16:54 17 Gretel ist offline Beiträge von Gretel suchen Nehmen Sie Gretel in Ihre Freundesliste auf
siggi siggi ist weiblich   Zeige siggi auf Karte
Administrator


Dabei seit: 04 Mar, 2009
Beiträge: 1641

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 3
vergeben: 0


Knuddels: 21

Meine Fellgesichter: Ella

Karlchen
Alter:: 56
Wohnort: WHV



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

langfristig gilt es natürlich das Bewustsein in all den Ländern zu ändern in denen solche Verhältnisse herrschen,
es gibt sicher viele Wege das zu erreichen.
In dem immer wieder Hunde aus Tötungen oder anderen schlimmen Haltungen gerettet werden, dies auch in Ungarn publik wird und Bilder von geretteten und glücklich vermittelten Hunden in deren Foren erscheinen (einfach toll) sensilbilisiert man auch Viele....nur ein kleiner Stein
aber auch ein Stubs...ganz abgesehen davon das man
doch nicht wegsehen kann bis sich die allgemeine Lage
ändert. Indem man in einem Tierheim Tierwürdige Verhältnisse schafft werden ja nicht gleichzeitig die Tötungen abgeschafft !
Sigrid

06 Mar, 2009 00:10 57 siggi ist offline Email an siggi senden Beiträge von siggi suchen Nehmen Sie siggi in Ihre Freundesliste auf
Gretel Gretel ist weiblich




Dabei seit: 04 Mar, 2009
Beiträge: 1102

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Lena
Lilli
Günni
Gizmo
Muckelchen

und die Kaninchen Giacomo, Gideon + Gretel :-)
Alter:: 36
Wohnort: Hessen



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Siggi: ja, das sehe ich auch so. Zumal Auslandstierschutz in Deutschland leider immer noch ein heikles Thema ist - eine Tötungsstation mal eben umzuwandeln in ein Tierheim (mit den nötigen medizinischen Gerätschaften + ständige qualifizierte Versorgung, ausreichend Auslauf für die Hunde, Personal, das die im Rudel laufenden Hunde im Auge behält, Einrichtung von Behandlungsräumen, Quarantänezimmern und so vieles mehr) geht leider nicht "über Nacht". Und Hunde direkt aus den Tötungen - oder über den Umweg über ein sogenanntes Tierheim vor Ort, in dem die Hunde oftmals nur verwahrt werden und keine medizinische Versorgung sowie keine oder nur wenig Ansprache bekommen, lehne ich ab. Man geht auf diesem Weg ein viel zu großes Risiko ein, Hunde zu vermitteln, von denen man nur vermuten kann, dass sie vielleicht in die eine oder andere Familie passen - und dann droht das "dicke Ende" - wenn man eben falsch lag mit seiner Vermutung und der Hund sich völlig anders entwickelt als erwartet oder vielleicht sogar eine unentdeckte Krankheit hat, die erst in der neuen Familie erkannt wird. Es schafft einfach nur Probleme für alle Seiten. Besser ist es doch, einen Hund, den man kennen lernen konnte, der untersucht wurde, der in verschiedenen Situationen mal zeigen konnte, wie er reagiert, über den man eben so viele Infos wie möglich sammeln konnte, in eine passende Familie zu vermitteln - dann ist der Weg zu einem "Happy End" für alle bestmöglich geebnet! Tierschutz mit Herz UND Verstand eben! Auch Menschen, die dem Auslandstierschutz - teils aus Unwissenheit - skeptisch gegenüberstehen, lassen sich mit diesen Argumenten viel besser überzeugen! (es sei denn, sie sind stur, dann is´ eh wurscht ;-)

_______________
"Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." Louis Armstrong

07 Mar, 2009 13:58 21 Gretel ist offline Beiträge von Gretel suchen Nehmen Sie Gretel in Ihre Freundesliste auf
MiffMaff MiffMaff ist weiblich




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 1059

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: .
Schlumpf
Speedy
Muffin
Lenor
Dauerpflegi Csilla
Alter:: 51
Wohnort: Hessen



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

an siggy und gretel:
dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!

_______________
Höre nie auf, anzufangen und fange nie an, aufzuhören!

07 Mar, 2009 14:11 59 MiffMaff ist offline Email an MiffMaff senden Beiträge von MiffMaff suchen Nehmen Sie MiffMaff in Ihre Freundesliste auf
Gretel Gretel ist weiblich




Dabei seit: 04 Mar, 2009
Beiträge: 1102

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Lena
Lilli
Günni
Gizmo
Muckelchen

und die Kaninchen Giacomo, Gideon + Gretel :-)
Alter:: 36
Wohnort: Hessen



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey, schon wieder Blumen??? Bei Dir ist wohl der Frühling ausgebrochen??!

_______________
"Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." Louis Armstrong

08 Mar, 2009 15:33 40 Gretel ist offline Beiträge von Gretel suchen Nehmen Sie Gretel in Ihre Freundesliste auf
Gombi Gombi ist weiblich   Zeige Gombi auf Karte
Teammitglied




Dabei seit: 06 Mar, 2009
Beiträge: 130

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 3
vergeben: 4


Knuddels: 12

Meine Fellgesichter: Tapsi und Niko im Herzen
Snoopy die Freche aus Ungarn
Gombi die schwarze Schönheit
Daedalos der "Alte"
Alter:: 49
Wohnort: Rödermark

Deutschland

Wie geht es weiter Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Noch eines hätte ich hinzuzufügen:

Die Hunde , die bei Krisztina aufgefangen werden und kastriert werden, sorgen auch dafür, dass kein neuer Nachwuchs für die Tötungen produziert wird.

Quasi ist auch Tordaszoo ein ziemlich grosses Kastrationsprogramm. Und soweit ich weiss ist das in den dortigen Tierheimen nicht Standard.

Bettina

08 Mar, 2009 17:10 44 Gombi ist offline Email an Gombi senden Homepage von Gombi Beiträge von Gombi suchen Nehmen Sie Gombi in Ihre Freundesliste auf
Nayeli Nayeli ist weiblich
Kaiser




Dabei seit: 03 Mar, 2009
Beiträge: 1117

Guthaben: 0 Euro

Aktienstand: 0 Stück

User werben:
geworbene User: 0
Herzen Status:
erhalten: 0
vergeben: 0


Knuddels: 0

Meine Fellgesichter: Sam, Nisha, Molly, Nayeli
Alter:: 51
Wohnort: Hessen



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

... und noch'n Blumenstrauss:

Und ich hab' da auch noch was:
Die Menschen in Deutschland verursachen einen - kleinen - Teil des Hundeleidens in den Tötungsstationen mit, wenn sie aus finanziellen Erwägungen heraus oder aus falsch verstandenem Mitgefühl billige Welpen z.B. in Ungarn kaufen. Sie kurbeln nur das Geschäft an. Und das Leid, was daran hängt, dass 'ausrangierte' Muttertiere in den Tötungen landen (haben die Fellgesichter ja schon öfter 'rausgeholt) oder gar Welpen, die nicht mehr verkauft werden konnten (vielleicht ist meine Nayeli so eine, kam mit drei Monaten nach Jaszbereny) bedenken viele nicht. Hier kann man in Deutschland aufklären, zum Nachdenken anregen
z.B. an einem Stand oder im Forum.
@ Gombi: Kastration ist ebenfalls ein wichtiges Thema, denn diese vielen Welpen, die in den Tötungen landen, oft viel zu klein, um eine Chance zu haben und dann meistens noch ohne Mutter finde ich besonders traurig !
Nayeli

_______________
Sonne Du musst Chaos in dir haben um einen tanzenden Stern zu gebären.
Friedrich Nietzsche

08 Mar, 2009 18:37 37 Nayeli ist offline Email an Nayeli senden Beiträge von Nayeli suchen Nehmen Sie Nayeli in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Forum des Vereins Fellgesichter e.V. » Fellgesichter e.V. » Wichtige Mitteilungen » Wie geht es weiter? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5701742615702E+351.5701742615702E+111.5701742615702E+351.5701742615702E+34 | prof. Blocks: 666 | Spy-/Malware: 862
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH